Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr 2016

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr 2016

Am 26.03.2016 trafen sich die Jugendlichen zur Jahreshauptversammlung im Gerätehaus. Dieses Jahr standen nach der Begrüßung und den Berichten die Dienstordnung, Wahlen, allgemeine Informationen zum Neubau des Gerätehauses oder auch dem Wäldchestag, als auch diverse Termine auf der Tagesordnung.

Nachdem der stellvertretende Wehrführer Alexander Dorn die Jugendlichen im Namen des Vereinsvorstandes begrüßte, übergab er das Wort an den Jugendwart Patrick Cieszynski. Dieser stellte die Anwesenheit und Beschlussfähigkeit der Versammlung fest und fuhr mit seinem Bericht fort. Er berichtete über den aktuellen Mitgliederstand sowie über verschiedene Aktionen im Geschäftsjahr 2015.

Anschließend berichtete der stellvertretende Jugendwart Lucas Sattler über die erfolgreiche Kooperation mit der Schule und erwähnte den langfristigen Erfolg durch den Übertritt eines Jugendlichen in die Einsatzabteilung.

Auch der stellvertretende Jugendgruppensprecher Marcel Reimund berichtet in Vertretung für Noah Schwer über ein erfolgreiches Jahr. Zu den Highlights zählten der Wäldchestag als auch die 24h – Übung.

Alle Berichte konnten ohne Einwände und einstimmig angenommen werden.

Die Regeln – auch Dienstordnung – sollten noch mal allen Jugendlichen vorgestellt werden, da die Jugendleitung einige Änderungen vornahmen. Nachdem die Jugendlichen die neuen Regeln angehört hatten, konnten diese ihre Meinung dazu äußern. Die Jugendlichen stimmten ab und die neuen Regeln traten in kraft.

Dieses Jahr war der Tagesordnungspunkt Wahlen besonders spannend:
Denn alle 5 Jahre wird der Jugendwart durch die Einsatzabteilung neu gewählt und muss durch die Jugendfeuerwehr bestätigt werden. Die Mitglieder bestätigten Patrick Cieszynski mit 10 Stimmen und einer Enthaltung in seinem Amt.

Jedes Jahr werden der Jugendgruppensprecher, sein Stellvertreter, der Schriftführer sowie dessen Stellvertreter neu gewählt.
Die Jugendleitung schlug für das Amt des Jugendgruppensprechers Marcel Reimund vor, der bereits im letzten Jahr stellvertretender Jugendgruppensprecher war. Noah Schwer tritt in die Einsatzabteilung über und kann daher das Amt nicht mehr führen. Es gab keine weiteren Vorschläge. Marcel wurde von der Versammlung zum Jugendgruppensprecher gewählt.

Mehrere Vorschläge gab es bei der Wahl des stellvertretenden Jugendsprechers, letztendlich gewann Vitalij Martynenko die Wahl.

Nachdem die Jugendgruppensprecher gewählt worden waren, musste noch das Amt der Schriftführer neu vergeben werden. Dies fiel an Volkan Gemrikli.

Für das Amt des stellvertretenden Schriftführers, wurde Justin Rappl von den Jugendlichen gewählt.

Vorstand jf

v.l.n.r. Jugendwart Patrick Cieszynski, Jugendgruppensprecher Marcel Reimund, Stellv. Jugendgruppensprecher Vitalij Martynenko, Schriftführer Volkan Gemrikli, Stellv. Schriftführer Justin Rappl und Stellv. Jugendwart Lucas Sattler

Im Anschluss an die Wahlen standen noch wichtige Informationen an. Die Jugendfeuerwehr sollte um eine neue Medienabteilung erweitert werden, hierfür wurden die Kameraden Jennifer Braun und Marcel Ludwig vorgeschlagen. Es gab keine Einwände seitens der Jugendlichen.

Die Jugendlichen wurden darüber informiert, dass es Planungen bezüglich eines Neubaus des Gerätehauses gibt und sie, sobald es neue Informationen gibt, selbstverständlich eine Mitteilung erhalten.

Da die Anzahl der Spinte nicht mehr ausreicht, um allen Jugendlichen gerecht zu werden, werden derzeit auch Gespräche mit der Wehrführung geführt. Die Erweiterung der Spinte soll noch in diesem Jahr folgen.

Es wurde der Wunsch nach Gesicht- und Augenschutz für die Helme. Leider musste dieser Wunsch abgelehnt werden, da die Freiwillige Feuerwehr Griesheim keinen Förderverein hat und die Vereinskasse der Jugend diesen Wunsch derzeit nicht erfüllen kann.

Zum Schluss wurden die Termine, die dieses Jahr stattfinden bekanntgegeben. Am 30.04.2016 findet der Aktionstag der Stadtjugendfeuerwehr an der Weseler Werft im Osten Frankfurts statt und am 17.05.2016 findet der alljährliche Wäldchestag im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Frankfurt statt.

Der Jugendwart beendete die Jahreshauptversammlung und bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme. Im Anschluss wurde ein neues Gruppenfoto aufgenommen.

 jf Gruppenbild

-ML-